Spielt es eine Rolle, ob sich Mitglieder digitaler Teams im ländlichen Raum befinden?

Das Projekt Digitale Teams bittet um Mithilfe. Wie es schreibt, hätten Workshops und Interviews in den letzten Wochen gezeigt, dass es Zeit wird, zu leben und zu arbeiten, wo man will, und verteilte Teamarbeit mit Unterstützung digitaler Tools eine Antwort darauf ist.

Nun stelle sich die Frage, wie erfolgreich verteilte Teamarbeit sein kann und wie die Praxis wirklich aussieht, wenn Teams digital zusammenarbeiten. Müssen sog. Digitale Teams besser unterstützt werden, damit sie erfolgreich und gesund arbeiten können? Spielt es eine Rolle, ob sich Teammitglieder im ländlichen Raum befinden?

Was also brauchen Digitale Teams außer einer leistungsstarken Internetanbindung noch, um professionell arbeiten zu können?

Die Projektinitiatoren wollen ihre gewonnenen Erkenntnisse der letzten Monate auf breitere Füße stellen und laden deshalb zu einer Online-Umfrage ein. Schön wäre, wenn sich möglichst viele ca. 15 Minuten Zeit dafür nehmen.

Zur Befragung geht es hier klicken (Online-Umfrage)! Natürlich darf der Link zur Befragung an andere Mitglieder digitaler Teams oder Führungskräfte weitergeleitet werden.

Was mir gut gefällt ist der abschließende Hinweis der Einladenden: Wer Interesse an den Ergebnissen der Online-Umfrage hat, soll seine Mail-Adresse am Ende der Befragung eintragen oder den Initiatoren eine direkte Nachricht schreiben.

Ich bin sehr gespannt, denn digitale Teams im ländlichen Raum sind für unsere Region und das Ammersee Denkerhaus – Coworking Space ein heißes Thema.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.